Förderzusage für Erwitte

337.077 Euro für  Breitbandausbau in fünf Ortschaften bewilligt

Mit den überreichten Förderzusagen steht nun den Vertragsverhandlungen mit den beiden infrage kommenden Telekommunikationsanbietern nichts mehr im Wege. Im Laufe des Jahres 2014 muss alles in trockenen Tüchern sein, damit die Förderung gewährt wird. Die Fördersumme von insgesamt 337.077 Euro dient für den Breitbandausbau in den Ortsteilen

  • Völlinghausen und Berenbrock (180.000 Euro)
  • Stirpe und Eikeloh (126.000 Euro)
  • Norddorf mit einem Zuschuss von (31.077 Euro)

Für diese Ortsteile wird sich damit etwa im driten bis vierten Quartal dieses Jahres endlich die Möglichkeit bieten, eine schnelle Verbindung ins Internet zu erhalten.

Bürgermeister Wessel ist froh über die Zuwendung und beschrieb mit lobenden Worten die gute Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung. Gelobt wurden mit Blick auf den gesamten Prozess des Breitbandausbaus ausdrücklich auch die Ortsvorsteher und ihr Einsatz. Nicht zuletzt die schriftliche Bedarfsabfrage bei den Haushalten in den Dörfern hätten sie engagiert begleitet. Ab der kommenden Woche sollen die Gespräche über die genaue Vertragsgestaltung mit den infrage kommenden Telekommunikationsanbietern beginnen.

Zur Förderzusage sagte Hubert Hense, Ortsvorsteher in Völlinghausen: „Nach jahrelangen Versuchen hat es endlich geklappt“. Gemeinsam sei in Sachen Breitband-Ausbau viel erreicht worden.

Presseartikel: http://www.derpatriot.de/Orte-gehen-mit-Tempo-ins-Netz---e564e314-e059-41d3-8858-e5d298a21d83-ds

 
 
 
 
 
 
 
 
 
(C) 2008-2017 TeleKommunikationsGesellschaft Südwestfalen mbH